Infos

Juni 2014

Wir ziehen um. Max nimmt es erstaunlich gelassen. Wir haben gleich am ersten Tag, sein Zimmer fertig gemacht. Ungefähr wieder so eingerichtet, wie sein altes und ab dem Zeitpunkt war es okay für ihn. Am Anfang wollte er immer gehen. Hat uns an der Hand genommen und uns zur Haustüre geführt. Aber seid sein Lego da ist und seine Couch im Zimmer steht, ist alles in Ordnung.

Anna hat noch 2-3 Wochen ihre Schwierigkeiten mit der neuen Umgebung. Ist sehr empfindlich, muss sich unheimlich schnell aufregen und ist sehr viel an meiner Seite. Ist ja auch verständlich und völlig in Ordnung. Ich nehme mir gerne die Zeit, ihnen die Umstellung leichter zu machen, wenn es in meiner Macht steht.

Wir haben auch ganz bewusst, das neue Programm noch nicht begonnen. Das haben wir auch so mit dem FHC besprochen. Erst wenn das größte Chaos beseitigt ist, werden wir starten.

Max hat in unseren neuen Garten auch eine kleine Rutsche bekommen und hat sich enorm gesteigert. Am Anfang hat er sich gar nicht getraut. Dann ist er die Stufen immer wieder rauf und die Stufen wieder runter. Dann ist er schon mal, mit meiner Hilfe gerutscht. Und schon nach ein paar Tagen, rutscht er alleine, läuft die Rutschfläche rauf, rutscht auf dem Bauch runter usw. Toll zu beobachten.

Er genießt „seinen“ Garten total.